Links zu meinen Seiten, einschließlich Homepage

Freitag, 29. Januar 2016

ES ... Leseprobe:»Die vier Reiche: Die Legaten« - Patrick R. Ullrich


Es, ... 
... das viele war, wand sich, quälte, verletzte, bekämpfte sich, krümmend,
gekrümmt, pressend, drängend, reißend, gepresst,
getrieben, gezerrt, stetig wuchernd,
dunkel pulsend. Lautlos durchzuckten Schreie des Zorns
und der Enttäuschung die ungehemmte Lust an der Qual,
die es in sich, an sich erzeugte. Gierig verschlang es die Stücke,
die es sich aus dem eigenen Leib riss,
unersättlich in seinem Unwillen und der mannigfachen, maßlosen Wut. 
Aufheulend in dem Schmerz, den es sich zufügte, 
stöhnend in der Lust, die es dabei empfand.
Neue Glieder wuchsen. In immer schnellerer Folge keimten sie aus dem wabernden Leib
und es schlug ab und zertrampelte, was es zu fassen bekam.
Noch war die Pein nicht groß genug, um den Rückschlag zu überdecken.
Mit langen Schnitten öffnete es seinen Körper und fuhr mit Krallen hinein,
in sich wühlend, denn der Wahnsinn war sein ältester und treuester Freund
und gemeinsam erreichten sie eine neue Ebene der Verbundenheit.