Links zu meinen Seiten, einschließlich Homepage

Montag, 21. März 2016

Deutschland liest ... Impressionen - Leipziger Buchmesse 2016



Wegen eines Termin-Salats, außerhalb meiner Verantwortung, entschloss ich mich ziemlich kurzfristig, die Buchmesse in Leipzig zu besuchen. Die Onlinebuchung des Tickets am 16.03.16 ging glatt über die Bühne.

Die Zeit bis Samstag war angefüllt mit Hektik – neue Visitenkarten wollten entworfen, gedruckt und laminiert sein.

Freitagabend kam mir dann die Blitzidee, meine Haare auf Lockenwickler zu rollen, das erste Mal wieder nach zig Jahren. Gesagt getan – und da es Softies waren, schlief ich auch recht gut. Voller Elan stand ich Samstagfrüh ziemlich zeitig auf, um meine mondänen Locken zu bestaunen und bekam einen Lachanfall. Meine Haare sahen aus wie eine Perücke – ein Doris Day-Verschnitt. Also nochmals Kopf unter die Handbrause und neu föhnen. Endlich war es soweit, ab ins Auto und frohen Herzens auf die Autobahn. Ging ganz flott, bis das Schild ›Leipzig‹ in Sichtweite war … plötzlich Schneckentempo, fast zwei Stunden Stop-and-Go bis zur Messe.

Kurz vor zwölf Uhr betrat ich endlich die Messehalle 5, vorher von befreundeten Autoren instruiert: »Da musst du hin, dort sind irgendwie immer alle anzutreffen«. Und so war es auch! Am Stand D 510 traf ich, wie verabredet, das Autorenduo Valerie le Fiery und Frank Böhm, deren gemeinsames Buch ›Schwarze Rosen für Oliver‹ ich vor Kurzem gelesen und rezensiert hatte.

Es gab ein großes ›Hallo‹ am Stand, ein kleines Überraschungsgeschenk für mich, viele Umarmungen und Händeschütteln. Visitenkarten wurden getauscht. Zu dritt erkundeten wir dann die einzelnen Messestände, Valerie und Frank machten mich im Laufe des Tages mit vielen anderen Kollegen der schreibenden Zunft bekannt.

Uns umgab ein buntes, harmonisches, literarisches Flair. Das wundervoll lockere, künstlerische Ambiente der Leipziger Buchmesse umhüllte tausende Messebesucher und machte das ganze zum literarischen Erlebnis.

Fast an jedem Stand blieben wir stehen, schauten uns Bücher an, kamen mit Menschen ins Gespräch und nahmen wissenswertes Informationsmaterial entgegen. Unsere Fragen wurden freundlich und geduldig beantwortet, Fachliches erklärt und diskutiert.

Eine richtige literarische Wohlfühlatmosphäre.

Bei einigen Vorlesungen und Vorträgen blieben wir stehen, hörten kurz rein und setzen unseren Rundgang fort. Am Mittagstisch waren wir eine lustige Runde, zu der auch die Autorin Lena Paul und ihr Kollege Jens Dräger gehörten, zwei sehr liebe, sympathische, wundervolle Menschen.

Ich wechselte von Absatz- zu Turnschuhen und war plötzlich fünf cm kleiner, dies gab so einige fröhliche Lacher, in die ich mit einstimmte, bin ich doch gerade mal eins achtundfünfzig groß und nur knapp am Kindersitz vorbeigeschrammt.

Wir besuchten dann noch die Kuschelgang, den Main–Verlag, den Selfpublisherverband, Herzblut–Welten, BoD, den Selfpublisher - Stand von Amazon, wo wir Mitarbeiter von KDP und CreateSpace trafen, den Infostand von epubli, die einen tollen Autorenratgeber und wunderschöne Postkarten zum Mitnehmen anboten, und kamen an den Bücherregalen des Leipziger Antiquariats vorbei.

Zwischendurch gab es kurze und sehr herzliche Begegnungen mit den sympathischen Autoren Susanne Esch, Ramona Beck, Marlies Borghold (Agnes M. Holdborg), Medusa Mabuse, Lily Konrad (Herzblut – Autoren), Daniel Marz (Incubus Verlag), den Autoren des Main-Verlags Katrin Wirth, Chris P. Rolls, Jasper Dust, Chris McKay, sowie Lisa Skydla, Thomas Schlenther, Miamo Zesi, May. B. Aweley, Adreas Adlon, Dana Müller, Karin Lindberg,Vera Nentwich, und Susanne Leuders.

Und plötzlich war es schon 17 Uhr, Zeit Abschied zu nehmen von dem grandiosen Messekolorit, von Valerie und Frank, diesen zwei wundervollen Menschen aus Norddeutschland, die mich durch den Messetag begleiteten. Ich verbrachte einen schönen, erlebnisreichen, fantastischen Tag mit ihnen. Hatte wahnsinnig viel Spaß, interessante, tolle Begegnungen mit Vertretern der schreibenden Zunft und einen Genusstag für die Sinne und die Seele.

Und eines ist sicher: nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse – wir sehen uns wieder.

Heidelinde Penndorf
Messebilder Teil 1
Messebilder Teil 2