Links zu meinen Seiten, einschließlich Homepage

Samstag, 20. Februar 2016

Es war eine pfeilschnelle Woche, deshalb mit Musik und Tanz entschleunigen ♥




Orphée ed Eurydice, eine Oper in drei Akten, komponiert von Christoph Willibald Gluck, erzählt die Geschichte des thrakischen Sängers Orpheus. 

Die Uraufführung fand am 5. Oktober 1762 in Wien und am 2. August 1774 in Paris statt. 

Christoph Willibald Gluck, geb. am 2.Juli 1714 in Erasbach,verstorben am 15. November 1787 in Wien, war einer der bedeutendsten Opernkomponisten der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. 

Für die französische Fassung 1774 schrieb Gluck seine wohl berühmtesten Ballettmusiken wie den Reigen seliger Geister und den Furientanz. Beide sind sehr ausdrucksstark, voller Eleganz und Anmut, der innere Zusammenhang zur Handlung ist perfekt gelöst. 

Er hat damit ein geniales Meisterwerk geschaffen. Sehen und hören Sie selbst, lehnen Sie sich zurück und geben Sie sich diesem besonderem Zauber hin.


Medien