Links zu meinen Seiten, einschließlich Homepage

Dienstag, 5. April 2016

In eigener Sache, als Buchkritikerin

In letzter Zeit häufen sich bei mir Anfragen nach bezahlten Rezensionen. Dazu mag ich gern etwas sagen. 

Grundsätzlich schreibe ich für Autoren keine Buchkritiken gegen Entgelt. Das hat für mich persönlich etwas leicht Anrüchiges, dies zu tun. 

Die Autoren erwarten dann sicher immer eine TOP-Buchkritik und dies zieht dann nach sich, dass ich mich geistig und zeitlich, dann eingeengt fühlen würde.

Die Inhalte meiner Rezensionen lege ich mir nicht zurecht, es fließt aus mir heraus, genau, wie es den Autoren mit ihren Geschichten geht. Und so mag es auch bleiben. 

Ich liebe Bücher, sie sind mir wert, dass ich über deren Inhalt rezensiere – das ist mein Dank an die Autoren. Der Lohn für mich als Buchkritikerin ist das Rezensionsexemplar, welches mir die Autoren zur Verfügung stellen, sei es als Buch oder eBook.

Anders sieht es aus, wenn eine Autorenprojektbetreuung ansteht oder ich ein Buch zum Druck und Verkauf setze, denn das sind andere Dimensionen an Arbeit und auch in der Zusammenarbeit mit Autoren und Verlagen, da wird dann auch über das Preis/Leistungsverhältnis geredet.

Ich sag es leicht lächelnd: Wenn ich allerdings einmal den Platz einer Buchkritiker-Päpstin einnehmen sollte … ja, dann …

Wenn Sie mir ihre Bücher anvertrauen mögen, um eine Buchkritik von mir zu erhalten, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf unter:

info@penndorf-rezensionen.com